Rotax Falke

Scheibe SF 25 Falke

Viele Worte zum großen Vorbild sind zu diesem Typ wohl nicht zu verlieren.

Es handelt sich dabei um den weltweit am meisten gebauten Reisemotorsegler, der auf unzähligen Sportflugplätzen in vielen Ländern der Erde in vielen verschiedenen Versionen zuhause ist!

 

Zum Modell
Als Vorbild für den Vorliegenden Bausatz wurde der "Rotax- Falke" mit Zweibeinfahrwerk gewählt. Das Modell im Maßstab 1:3 ist komplett in Holzbauweise konstruiert. Lediglich die zweiteilige Motorhaube ist aus GFK. Der Nachbau- Maßstab verspricht bei noch akzeptablen Transportmaßen (für einen normalen Kombi!) hervorragende Flugeigenschaften. Als Antrieb eignen sich besonders gut preiswerte Zweitaktmotoren ab etwa 38ccm, vorzugsweise natürlich mit Bordanlasser, welcher den Spaß mit diesem Modell ungemein erhöht!

Selbstverständlich ist auch der Einbau eines modernen Elektroantriebes kein Problem, welcher neben geringerem Gewicht auch noch eine noch bessere Leistungsfähigkeit verspricht. Alle Ruder sind in Hohlkehlen gelagert, die Servo- Einbaurahmen in die Konstruktion integriert. Der Einbau vorbildgemäßer Landeklappen ist vorgesehen. Motor und Schalldämpfer sind als Einheit gemeinsam mit Bordanlasser und den Servos für Gas und Choke komplett mit dem vom Rumpf schnell demontierbaren Motordom verbunden.

Die zweiteilige Kabinenhaube ist leicht zu öffnen, wobei nach dem Vorklappen des vorderen, das heckseitige Teil für die Flächenmontage und als Zugang zur Fernlenkanlage herausnehmbar ist. Die Flächen werden mit einer speziellen, aus hochfestem Sperrholz fest in die Flächen integrierten, vorgefertigtem Steckung am Rumpf fixiert.

Flugleistungen
Diese sind bei abgestelltem Motor natürlich mit den Gleitflugleistungen moderner „nur“ Segelflugmodelle nicht zu vergleichen. Fahrwerk und die fest stehenden Propellerblätter fordern ihren Tribut. Allerdings sind reine Segelflugzeiten ohne Thermikeinfluss von 10 min kein Problem! und mit Bordanlasser kann man ja noch vor der Landung gleich wieder „rauf“ Bei mittlerer Thermik können so stundenlange Flüge mit dem Falke, unabhängig von jeder Schleppmaschine zur Normalität werden.

F-Schlepp mit dem Falken
Mit einer Schleppkupplung und einem ZG45 ausgestattet, wurde der Prototyp (wie das Original!) auch im Schleppbetrieb getestet.. Dieses funktioniert problemlos, mit einer Einschränkung, das es sich bei dem Segelflugmodell um keines mit einer hohen Grundgeschwindigkeit handeln darf. Auch vor einem 12 kg- Segler musste der Rotax-Falke (Prototyp) nicht kapitulieren!

Der Bausatz
Geliefert wird das Modell als Bausatz mit allen Spanten, Rippen, Leisten und Beplankungsteilen, Motordom, Fahrwerk, stabile Räder, Radschuhe, Motor- und Kabinenhaube mit Rahmen, der Flächensteckung, ein vorbildähnliches schickes Armaturenbrett sowie den Bauteilen für die Sitze. Der Fahrwerksbügel ist einteilig und aus CFK. Zum Inhalt gehören auch weiterhin die Ruderhörner sowie Bauanleitung und PlanSelbstverständlich ist das Modell auch in jedem anderen Fertigstellungsgrad lieferbar.

 

Technische Daten Rotax Falke:

 

Spannweite

510 cm

Länge

ca. 255 cm

Höhe

ca. 54 cm

Maßstab

1:3

Gewicht

ab etwa 16 kg, je nach Finish, mit ZG45+Anlasser+Gewebe/2-K-Lack ca.17,5 kg

Flächenprofil

SELIG 2027

Flächeninhalt

2,15 qm

Motor

ab 38ccm 2-Takt

Preis Frästeilesatz

690,- Euro

Preis Komplett-Bausatz

990,-Euro

Preis Rohbauversion

2950,-Euro

Der Frästeilesatz enthält neben dem Bauplan der Bauanleitung und der Stückliste alle Frästeile (Sperrholz, Aluminium, Kunststoff) zum Aufbau des Modells und die Motor- und Kabinenhaube.
Es fehlen alle Leisten, Beplankungsteile, Rohre (CFK) Fahrwerksteile, die Räder, sowie alle Kleinteile.

Lieferbares Zubehör (nicht im Preis enthalten)

- FEMA Bordanlasser

- DZG - Motoren